ASDS™-Nachrüstung – Die Komplettlösung für saubere Luft in Städten 

Überlegene NOx-Reduktionstechnologie für Nutzfahrzeuge

ASDS™ ist eine NOx-reduzierende Technologie, die auf die Bekämpfung von Emissionen aus Nutzfahrzeugflotten zugeschnitten ist. Die bewährte kommerzielle Lösung zur Aufrüstung von Fuhrparks auf Euro-VI-Niveau bietet kosteneffizienten Zugang zu städtischen Umweltzonen.

Wenn Sie sich für ASDS anstelle einer herkömmlichen AdBlue®-Lösung entscheiden, erreichen Sie eine NOx-Reduktion von bis zu 99 % unter den schwierigsten Fahrbedingungen, einschließlich

  • Langsames Fahren in der Stadt
  • Stop-and-Go 
  • Nach Kaltstart
  • In kalten Klimazonen.

ASDS eignet sich besonders gut für die Umrüstung von Stadtbussen und Müllfahrzeugen.

Zwei Arten der Umrüstung

Amminex bietet zwei Arten von ASDS-Umrüstungen an: NOx-Nachrüstung und Vollständige Nachrüstung.

Bei der NOx-Nachrüstung tauschen wir eine bestehende AdBlue-Lösung gegen ASDS, während das verbleibende Abgasnachbehandlungssystem erhalten bleibt. Durch den Wechsel des Reduktionsmittels von AdBlue auf Ammoniakgas wird eine wesentlich höhere NOx-Reduktion erreicht. In einigen Fällen ist dieser Ansatz ausreichend, damit das Fahrzeug die Euro-VI-Konformität erreicht. Testdaten eines Volvo B9-Busses mit Euro V bei Metroline zeigen, dass die OEM-AdBlue-Lösung durchschnittlich 32 % der NOx-Emissionen reduziert hat. Nach der Installation des ASDS-Systems verbesserte sich die NOx-Umwandlung unter realen Fahrbedingungen auf 85 %, ohne dass Katalysator und Motor verändert oder optimiert wurden.

Im Rahmen der Vollständigen Nachrüstung rüsten wir das gesamte Abgasnachbehandlungssystem auf Euro-VI-Norm um, einschließlich eines Partikelfilters und eines SCRT-Katalysators. Diese Kombination bietet die ultimative Emissionsreduzierung mit NOx-Reduktionswerten von bis zu 99 % und Partikelreduzierung von 95 %.

Unabhängig vom Nachrüstungstyp dauert der Einbau in der Regel einen Tag. Bis Januar 2019 hat Amminex mehr als 600 Busse, Lastwagen und Müllfahrzeuge von Volvo, Scania, Mercedes, Alexander Dennis und Solaris nachgerüstet. 

Vorteile für Fuhrparkbetreiber

Fuhrparkbetreiber profitieren bei der Umstellung auf ASDS von mehreren Vorteilen. ASDS dosiert gasförmiges Ammoniak direkt in die Dieselabgasleitung und ersetzt herkömmliche Harnstoffeinspritzsysteme. Dadurch entfallen Zuverlässigkeitsprobleme durch Ablagerungen und Verstopfungen von Pumpe oder Injektor, was zu einer höheren Fuhrparkverfügbarkeit und niedrigeren Wartungskosten führt.

Die Verwendung von gasförmigem Ammoniak erschließt auch das volle Potenzial des SCR-Katalysators, der bei allen Temperaturen und realen Fahrbedingungen extrem niedrige NOx-Emissionen ermöglicht. Dadurch entfällt das Wärmemanagement, was zu Kraftstoffeinsparungen von 3-5 % führen kann.

Durch den Einsatz von speziellen, manipulationssicheren Kartuschen, die das Ammoniakgas sicher im festen Zustand speichern, besteht keine Gefahr, dass flüssige, korrosive Reduktionsmittel auf das Fahrzeug gelangen, ebenso wie die Falschbetankung von AdBlue und Diesel der Vergangenheit angehört.

Austausch und Nachfüllung der Kartuschen

Je nach Fahrzeugtyp und Nutzungsmuster reicht eine Kartusche in der Regel für 2-5 Tage. Der Austausch leerer Kartuschen erfordert keine besonderen Fähigkeiten und ist in weniger als einer Minute erledigt.

Jede Kartusche kann bis zu 100 Mal nachgefüllt werden. Leere Kartuschen werden entweder an einen lokalen Nachfüllpartner (UK) oder an die Amminex-Produktionsstätte in Nyborg, Dänemark, geschickt. Nach dem Wiederbefüllen werden die Paletten mit den Kartuschen an den Bediener zurückgeschickt. Bereit, um wieder die Luft zu reinigen.

Die Online-Überwachung bietet völlige Transparenz

Das ASDS-System wird mit einer integrierten Online-Überwachungslösung geliefert. Das NOxTracker™-Dashboard bietet historische und Echtzeit-Einblicke in den Fuhrparkbetrieb. Hauptvorteile für Fuhrparkbetreiber

  • Analyse der Emissionswerte von Fahrzeugen und Fuhrparks
  • Frühzeitige Planung der Wartung
  • Einfache und transparente Berichterstattung an Behörden.

 

 

Schnelle Amortisation durch Einsparungen bei Gesundheitskosten

Jedes Jahr sterben in Europa 75.000 Menschen vorzeitig an den Folgen der NOx-Belastung, und die damit verbundenen Gesundheitskosten der NOx-Emissionen sind enorm. Nach Berechnungen der britischen Regierung verursacht 1 kg NOx, das in einer städtischen Umgebung emittiert wird, 30 Euro an Gesundheitskosten. Die Umrüstung mit ASDS entfernt 1 kg NOx für rund 6 Euro, was eine Investitionsrendite mit dem Faktor 5 bedeutet, da weniger Krankheitstage und Krankenhauskosten anfallen.