300 Busse in Kopenhagen auf Euro-VI-Emissionsniveau umgerüstet

Amminex hat 300 Stadtbusse in Kopenhagen mit der ASDS™-Technologie und neuen Abgassystemen unseres Partners Eminox nachgerüstet. Die modernisierte Flotte besteht aus einer Mischung von Bussen der Klassen Euro III, Euro IV, Euro V und Euro EEV, die alle auf das Niveau von Euro VI umgerüstet wurden.

Das Nachrüstungsprojekt wurde vom dänischen Umweltministerium im Rahmen des Pakets „Saubere Luft für die Dänen“ initiiert, da die NOx-Werte in Kopenhagen regelmäßig über dem offiziellen EU-Gesundheitsgrenzwert lagen und offizielle Berichte ergaben, dass Busse bis zu 10 Prozent der gesamten NOx-Belastung in Kopenhagen verursachen.

Die ersten Busse wurden im August 2015 nachgerüstet, und Daten aus dem Online-Emissionsüberwachungssystem NOxTracker™ zeigen, dass die ASDS-Technologie durchweg 90-99 % aller NOx-Emissionen der Busse entfernt.

„Die Umrüstung von 300 Euro III/IV/V/V/EEV-Bussen zur Erreichung der Euro VI-Abgasnorm und zur Erfüllung der Ziele für saubere Luft in Kopenhagen war für Movia eine sehr positive Erfahrung. Das Ausschreibungsverfahren führte zur Auftragsvergabe an Amminex Emissions Technology. Die anschließende Lieferung und Ausführung des Projekts erfolgte termingerecht mit minimaler Störung der Busflottenbetreiber und ohne Auswirkungen auf die vielen Nutzer des öffentlichen Verkehrs in Kopenhagen.

Über das fortschrittliche Online-Überwachungssystem und die von Amminex bereitgestellte Live-App „NOxTracker“ kann Movia die Leistung in Echtzeit verfolgen und die Gesamtumweltauswirkungen in Form von Tonnen an entferntem NOx sehen. Um die Ergebnisse zu verifizieren, wurde im April 2016 ein unabhängiger PEMS-Test durchgeführt, der bestätigte, dass das Emissionsniveau im Innenstadtverkehr deutlich über dem Euro-VI-Grenzwert liegt.

Unsere Ziele für das Projekt waren ehrgeizig und das Ergebnis hat unsere Erwartungen voll erfüllt.“

Joachim Reinhard Danchell, Projektleiter – Movia, Kopenhagen

Nach Fertigstellung der Anlagen im Jahr 2016 hat sich die Zahl der Fälle mit übermäßiger NOx-Belastung in Kopenhagen fast halbiert. Und als das Projekt im April 2018 500 Tonnen NOx-Entfernung erreichte, kommentierte der Planungsdirektor des Kopenhagener Transportunternehmens Movia, Per Gellert:

„Movia möchte die NOx-Emissionen von Bussen bis 2030 um 97 Prozent reduzieren. Dies ist ein ehrgeiziges Ziel. Deshalb freuen wir uns sehr, dass das Luftpaketprojekt bereits einen wichtigen Meilenstein erreicht hat."

Die drei Busunternehmen Arriva, Nobina und Anchersen haben sich selbst davon überzeugt, wie die Installation von ASDS Probleme mit verstopften Abgassystemen und ausfallenden AdBlue-Pumpen beseitigt.

„Nach der Nachrüstung des Euro-V-Busses mit der Amminex City-SCR-Lösung gehören die früher alltäglichen Probleme bei der Wartung des AdBlue-Systems der Vergangenheit an.“ Der monatelange stabile Betrieb und die im realen Stadtverkehr nachgewiesene NOx-Reduktion sind beeindruckend. Anstatt AdBlue-Flüssigkeit nachzufüllen, werden nun wöchentlich Amminex-Kartuschen ausgetauscht. Das ist ganz einfach und dauert nur eine Minute.“

Poul Anchersen, CEO – Anchersen Bus, Kopenhagen

 

Datenblatt: Umrüstungsprojekt in Kopenhagen
Jahr der Umrüstung 2015-2016
Anzahl der Busse 300
Projektinitiatoren Dänische Umweltministerium
Movia
Betreiber Arriva, Nobina und Anchersen
Ursprüngliche Abgasnorm Euro III, IV, V, EEV
Neue äquivalente Abgasnorm Euro VI
Durchschnittliche NOx-Beseitigung 2015–2018 > 91 %
ASDS-Kilometerstand Januar 2019 55 Millionen Kilometer
Jährliche NOx-Beseitigung (300 Busse) 216 Tonnen
Gesamte NOx-Beseitigung Stand Januar 2019 > 600 Tonnen